20 Jahre Srebrenica. Zur Bedeutung des Erinnerns.

Bismillah 20 Jahre Srebrenica. Zur Bedeutung des Erinnerns.

Bismillah

20 Jahre Srebrenica. Zur Bedeutung des Erinnerns.

Tausende von Menschen werden ermordet, ihres Glaubens, ihrer Identität wegen. Ermordet und in Massengräbern verscharrt, ohne Namen, jeder menschlichen Würde beraubt. Frauen und Mädchen werden vergewaltigt, sadistisch sexuell missbraucht und erniedrigt, Wochen und Monate lang, werden „verkauft“ oder „verschenkt“. Gotteshäuser werden gesprengt, abgerissen, angezündet, Friedhöfe und Gräber werden geschändet, selbst weltliche Kulturgüter und Baudenkmäler werden zerstört in dem fanatischen Bestreben eine Kultur, die materielle Geschichte und Identität eines Volkes zu zerstören. Vor diesem Grauen flüchten unzählige Menschen, oft mit nichts weiter als den Kleidern, die sie am Leibe tragen, zu Fuß über weite Strecken durch ein Kriegsgebiet.

Es erinnert an die Berichte und Bilder die in der jüngsten Vergangenheit aus dem Irak und Syrien, an die Verbrechen des sogenannten „Islamischen Staates“. Doch es passt leider auf viele, auf viel zu viele Regionen und Zeiten. So auch auf Bosnien-Herzegowina vor 20 Jahren, als ein christlicher bzw. ein kommunistisch-areligiöser ‚IS’ eine Flugstunde von München und Wien entfernt die Vernichtung der bosnischen Muslime unternahm.

…(von Kaan Orhon)…weiter lesen

Quelle: 20 Jahre Srebrenica. Zur Bedeutung des Erinnerns.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.